Gesprächskreise für pflegende Angehörige

 

Bei der Versorgung und Betreuung von demenzerkrankten Menschen kommen pflegende Angehörige oft an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Wir möchten Sie bei dieser täglichen Herausforderung unterstützen und bieten Ihnen betreute Angehörigengruppen an, in denen Sie sich informieren und mit anderen Betroffenen austauschen können. Hier können Sie sich entlasten, und Sie erfahren Verständnis für schwierige Situationen und Unterstützung bei Problemen.

Unser Ziel ist es, Ihnen die Pflege und Betreuung von Erkrankten zu erleichtern.

Alzheimer Gesellschaft Hannover e.V.
Osterstr. 27, 30159 Hannover

Tel: 0511 – 2 15 74 65
Fax: 0511 – 2 15 74 76

 

Für Söhne und Töchter:

Montags von 18.00 – 20.00 Uhr

Donnerstags von 19.00 – 21.00 Uhr (z. Zt. Töchter und Ehepartnerinnen)

(jeweils 1 x Monat)

Für Ehepartner:

Dienstags von 14.30 – 16.30 Uhr

Mittwochs von 10.00 – 12.00 Uhr

Mittwochs von 15.30 – 17.30 Uhr

(jeweils 1 x Monat)

r Angehörige von an frontotemporaler Demenz erkrankten Personen:

4. Mittwoch im Monat, bei Interesse bitte in der Beratungsstelle nachfragen.

 

Kontaktaufnahme für alle Gruppenangebote über das Büro (s. oben) ist erforderlich.

 

Treffen ausserhalb der Beratungsstelle:

Burgdorf:

Seniorenheim „Celler Tor“
Vor dem Celler Tor 15, 31303 Burgdorf

Donnerstags von 19.00 – 21.00 Uhr  (1 x Monat)


Garbsen:

CSH-Seniorencentrum
Wilhelm-Maxen-Haus
Talkamp 21, 30823 Garbsen

Donnerstags von 16.00 – 18.00 Uhr  (1 x Monat)

 

Neustadt:

DRK (Gruppenraum)
Lindenstr. 56, 31535 Neustadt

jeden 1. Dienstag von 17.00 – ca. 19.00 Uhr

 

Kontaktaufnahme über die Beratungsstelle (siehe oben) ist erforderlich!