30 Jahre Alzheimer Gesellschaft Hannover e.V.

 

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Alzheimer und Demenz?

Diese Frage beantworten wir seit 30 Jahren und werden das auch weiterhin tun.

„Demenz“ ist der Begriff für fast alle hirnorganischen Erkrankungen. Die häufigste Form ist die Alzheimer-Krankheit, sie ist noch nicht heilbar. Ein Durchbruch in der Forschung ist noch nicht erreicht. Das zeigt, wie komplex diese Erkrankung ist und wie wichtig es ist, weiterhin Unterstützung anzubieten. Für die Alzheimer-Erkrankung interessieren sich die Menschen fast immer erst, wenn sie in ihrer Familie oder in ihrer Umgebung damit konfrontiert werden. Um besser mit der Situation fertig zu werden, ist Unterstützung und Hilfe nötig.

Demenzkranke haben ein Recht auf Teilhabe in unserer Gesellschaft, sie benötigen Unterstützung und Schutz. Ihnen und ihren Angehörigen während der Krankheitsdauer zu helfen, sehen wir als unsere Aufgabe an und werden uns auch in Zukunft für sie einsetzen.

 

 

 

 

 

 

 

Hand in Hand für Norddeutschland

Eine Aktion des NDR

In diesem Jahr wurde vom 02. – 14.12.2018 über die Arbeit der Alzheimer Gesellschaften in Niedersachen, Schleswig Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern durch den NDR berichtet. In verschiedenen Sendungen – besonders NDR Fernsehen „Hallo Niedersachsen“ und im Radio auf NDR 1 sowie in der Redezeit auf NDR Info – wurde über die Krankheit und den Umgang damit, berichtet.

Auch wir waren dabei und beteiligten uns an den verschiedenen Sendeformaten. Es wurde für Projekte, die den Erkrankten und ihren Angehörigen Hilfe und Unterstützung geben können, gesammelt.

Birgit Jaster, Alzheimer Gesellschaft Hannover e.V.

Hildegard Kopp, Alzheimer Gesellschaft Hannover e.V.

Fotos: Axel Herzig, Hannover

Es wurden insgesamt EUR 2.056.525,35 gesammelt.

Allen Spendern sagen wir auch hier herzlichen Dank.

Informationen zur Demenz-Erkrankung

Der nächste Vortrag finden statt am:

Dienstag, 12. Febr. 2019 von 17.00 – 18.30 Uhr.

Was ist eine Demenz und welche Formen gibt es? Was bedeutet es für die Erkrankten und besonders für ihre Angehörigen, wenn die Diagnose „Demenz“ gestellt wird?

In dem Vortrag erhalten Sie Informationen über Verlauf und Erscheinungsformen von Demenz, besonders der vom Alzheimer Typ. Wir geben Ihnen Tipps und Hinweise zum Umgang mit den Erkrankten.

Ort: Alzheimer Gesellschaft Hannover e.V. Osterstraße 27, 30159 Hannover

Referentin: Hildegard Kopp

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 10 Personen, deshalb wird eine Anmeldung erbeten:

Tel. 0511 726 15 05 oder 0511 215 74 65

Die Teilnahme und das Informationsmaterial sind kostenlos.