Demenz ist anders

DEMENZ IST ANDERS Onlinesymposium vom 17. – 29.9.2021 

Das erste Onlinesymposium zum Thema Demenz findet

vom 17. – 29. September 2021 unter dem Titel

„DEMENZ IST ANDERS – Da ist noch so viel Leben!“ statt.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei.

Der Organisator des Symposiums, der

Fotograf Michael Hagedorn, befasst sich seit mehr als

15 Jahren intensiv mit dem Thema Demenz.

Eine Einladung zum Perspektivwechsel

Jeder Tag des Onlinesymposiums steht unter einem eigenen Motto. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten für jeden dieser Tage kostenlosen Zugang zu rund 40 professionell gefilmten Interviews mit namhaften Expertinnen und Experten, Menschen mit Demenz und Angehörigen sowie zu zahlreichen Erklärvideos und Live-Workshops.

Dabei ist der Titel des Onlinesymposiums Programm: Die Interviews, weiteren Filme und Live-Workshops vermitteln ein facettenreiches Bild davon, dass dieses oft mit Ängsten und Vorurteilen besetzte Thema so viel bunter und spannender ist als weithin angenommen.

Mit all den Interviewpartnern lädt der Veranstalter Michael Hagedorn zu einem Perspektivwechsel ein und dazu, Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen wieder in die Mitte der Gesellschaft zurückzuholen.

Die beitragenden 39 Interviewpartner, sind (in der Reihenfolge der Ausstrahlung):

Silke Reiß-Naumann*, Peter Wißmann, Cristina de Biasio, Astrid Heller*, Reimer Gronemeyer, Gerald Hüther, Brigitta Schröder, das Team von demenz.begeistert, Hans-Jürgen Wertens, Luzia Hafner, Änne Türke, Fabian Biasio, Helga Rohra*, Beni Steinauer* und Rolf Könemann, Yasemin Aicher*, Max Laimböck*, Saskia Weiß, Michael Ganß, Sybille Kastner, Erpho Bell, Dagmar Hirche, Daniel Wagner, Michael Hagedorn, Susanne Bötel, Lisa Bögli, Jan Sonntag, Simone Plechinger, Stefan Kleinstück,Michael Beilmann, Sonja Schiff, Erich Schützendorf, Sophie Rosentreter, Bettina Tietjen, Renate Fengler, Manfred Fischer, Dieter Hufschmidt, Claudia Cardinal, Davide, Katharina Wendorff

(* = Menschen mit Demenz)

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldemöglichkeit sind auf der Webseite

www.demenz-ist-anders.de zu finden.

In Zusammenarbeit mit dem Verein KONFETTI IM KOPF, der mit lebensbejahenden Aktionen und

Kampagnen für eine Entstigmatisierung des Themas Demenz eintritt: www.konfetti-im-kopf.de

Demenz geht uns alle an aktuell leben in Deutschland offiziell rund 1,6 Millionen Menschen mit einer Demenzdiagnose, Tendenzsteigend. Hinzu zu rechnen sind pflegende Angehörige, Familienmitglieder und Freundeskreise – und allein anhand dieser Zahlen wird deutlich, dass die Demenz eine große menschliche und soziale Herausforderung darstellt und die entsprechende Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit eine Notwendigkeitist, um dieser Aufgabe angemessen begegnen zu können.

Welt-Alzheimer-Tag 2021

Veranstaltungen zum Welt-Alzheimertag 2021 am 21. September

diesjähriges Motto:

Demenz – genau hinsehen!

Dienstag, 21.9.2021 (17.00 bis 19.00 Uhr) Ort: Gemeindehaus St. Godehard

Film: Auf der Spur des Gelingens im Lebensabschnitt Demenz – 

Informationsfilm und Gespräch

Manchmal ist es nicht leicht, Menschen mit Demenz im Gespräch zu erreichen oder in Alltagssituationen einen guten Kontakt zu ihnen zu bekommen. Der Film „Auf der Spur des Gelingens“ zeigt mit praktischen Beispielen, wie die Verständigung und das Miteinander bei Demenz gelingen kann. Expert*innen aus Pflege, Betreuung, Therapie sowie aus dem Angehörigenkreis berichten dabei von Situationen, in denen die Verständigung gut geklappt hat. Sie erklären, warum eine Kontaktaufnahme positiv verlaufen ist und wie man eine angenehme Gesprächsatmosphäre schaffen kann.

Zum anschließenden Austausch mit Fachfrauen der Alzheimer Gesellschaft Hannover e. V. sind Sie herzlich eingeladen!

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Demenz Heinemanhof.     

Referentin:

Cordula Bolz, Kompetenzzentrum Demenz Heinemanhof und Vorstandsmitglied der Alzheimer Gesellschaft Hannover e. V.

Für Fragen und Austausch stehen ebenfalls zur Verfügung:

Ulrike Moes,Beratung – Alzheimer Gesellschaft Hannover e. V.

Hildegard Kopp, Vorstandsmitglied der Alzheimer Gesellschaft Hannover e. V.

Dienstag, 28.9.2021 (17.00 bis 19.00 Uhr)

Ort: Gemeindehaus St. Godehard

Vortrag:

Zu Hause wohnen mit Demenz – mögliche Hilfen und Maßnahmen in der Wohnung

Inhalte:

Einführung

  • Mögliche Veränderungen im Alter und bei Demenz

Beispiele für Hilfen und Maßnahmen zu

               – Vertrautheit

               – Erinnern

               – Orientierung

               – Gebäudesicherheit

Referent:

Theo Piltz, Dipl.-Ing. für Architektur (Region Hannover)

Herr Piltz ist Berater zu Hilfen in der Wohnung für Senior*innen oder Menschen mit Behinderung. Dazu gehören unter anderem die Themen:

               – Unfälle vermeiden

               – Hilfsmittel und technische Hilfen

               – Wohnraumanpassung

               – Barrierefreiheit nach DIN

               – Kosten

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich an:

Telefonisch: 0511-726 15 05

Per Mail: kontakt@alzheimergesellschaft-hannover.de

Bitte geben Sie dabei an:

  • Name / Vorname (jeder Person)
  • Telefonnummer / Mobilnummer
  • Mailadresse (falls vorhanden)
  • ob geimpft bzw. genesen

(Die Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt!)

Veranstaltungsort:

Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Godehard,

Posthornstraße 21, 30449 Hannover

Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln, informieren Sie sich bitte im Vorfeld über unsere Homepage unter:

www.alzheimergesellschaft-hannover.de.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Ehrung für Dr. Jürgen Brommer

Unser Vorstandsmitglied, Dr. Jürgen Brommer, erhielt am 23. August 2021 das Verdienstkreuz 1. Klasse des niedersächsischen Verdienstordens durch Ministerpräsident Stephan Weil verliehen.

Herr Dr. Brommer setzt sich seit Jahren in der Niedersächsischen Alzheimer Gesellschaft, als 1. Vorsitzender, und in der hannoverschen Alzheimer Gesellschaft für die Belange der Demenzerkrankten ein. Besonders wenn Demenzkranke in einem Krankenhaus aufgenommen werden, gibt es oft Schwierigkeiten. Durch Arbeitsmaterial und Schulungen hat sich die Situation schon deutlich verbessert.

Wir gratulieren Herrn Dr. Brommer sehr herzlich und wünschen alles Gute.

für beide Fotos hat die Staatskanzlei Niedersachsen die Urheberrechte.

Auf dem Foto sehen Sie von links: Dr. Jürgen Brommer, Bibiana Steinhaus-Webb und Ministerpräsident Stephan Weil.

Frau Steinhaus-Webb erhielt den Verdienstorden für die Arbeit als erste weibliche Weltschiedsrichterin im Fußball.

Aktivgruppe: Ausflug in den Zoo

Liebe unternehmungslustige Gruppenteilnehmer*innen und Angehörige!

Am Mittwoch, den 22.9.2021 möchten wir mit unser Gruppe den Erlebnis-Zoo Hannover besuchen. Dazu treffen wir uns vormittags vor dem Haupteingang des Zoos. Unseren Mittagsimbiss werden wir vor Ort einnehmen, die Kosten für Verzehr übernimmt jede/r selbst. Im Anschluss an das Essen ist vorgesehen, den Zoo noch weiter zu erkunden (wer möchte). Ein „offizielles“ Ende haben wir nicht geplant.

Für den Eintritt wird eine Eigenbeteiligung von 3 Euro pro Paar vor Ort eingesammelt, den Rest übernimmt die Alzheimer Gesellschaft Hannover e. V.. Außerdem wird diese Unternehmung wieder unterstützt durch die Aktion „Hand-in-Hand für Norddeutschland“ des NDRs.

Nähere Informationen erhalten Sie in unserem Büro unter 0511 / 215 74 65 oder unter u.moes@alzheimergesellschaft-hannover.de.

Interessierte melden sich bitte bis spätestens zum 14.9.2021 an. Damit die Gruppe nicht zu groß wird, haben wir die Teilnehmer*innenzahl auf max. 16 Personen begrenzt.

Rollstühle können vor Ort kostenlos ausgeliehen werden (bei Bedarf bitte bei der Anmeldung angeben, damit wir die benötigte Anzahl reservieren können!)

Außerdem bitten wir darum, Folgendes zu beachten:

  • Wer Anzeichen einer möglichen Corona-Infektion hat oder Kontakt zu nachweislich Infizierten hatte, bleibt bitte zuhause.
  • Wer nicht geimpft oder genesen ist, legt bitte einen COVID19-Schnelltest vor, der nicht älter als 24h ist.
  • Bitte einen Mund- und Nasenschutz mitbringen!
  • Es ist untereinander auf den Mindestabstand von 1,50 m zu achten!

Danke für die Mithilfe, niemanden unnötig zu gefährden!

Ulrike Moes und Alexandra Huth

NDR 1 Radio-Visite – 19.07.2021

In einem Beitrag der NDR 1 Redaktion Gesundheit vom 19.07.2021 beantwortet unser Vorstandsmitglied, Birgit Jaster, die Fragen der Redakteurin, Melanie Tiedtgens, zum Thema:

Hilfe für pflegebedürftige Angehörige

Den Podcast finden Sie unter diesem Link zum online hören

https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/podcast3044.html
oder zum download
https://downloadndr-a.akamaihd.net/download/podcasts/podcast3044/AU-20210714-1504-3800.mp3